12.02.2019 Zukunftswerstatt für Vereine im Stadtbezirk Ahlem Badenstedt Davenstedt!

Rainer GöbelFoto: R.Göbel
 

Mitglieder der Arbeitsgemeinschaften der Vereine, Initiativen, Verbände und Wirtschaftskreise aus den drei Stadtteilen Ahlem, Badenstedt und Davenstedt machen sich auf den Weg in die Zukunft!

 

Auf Einladung des Bürgerverein Badenstedt und Umgebung e.V. und unter Mitwirkung des Bezirksbürgermeister Rainer Göbel, haben sich am 10. Dezember in der Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde Badenstedt bereits zum zweiten Mal Vertreterinnen und Vertreter in einer moderierten Zukunftswerkstatt zusammengefunden, um ihre Zukunft aktiv neu zu gestalten.

Die Landeshauptstadt Hannover unterstützt die Verantwortlichen in der Organisation und Moderation der Veranstaltungen durch Mitarbeiterinnen der Koordinierungsstelle für Beteiligung von Einwohnerinnen und Einwohnern und des Stadtbezirksmanagements.

Aus dem von Beginn an inhaltlich offenen Prozess, entstehen gemeinsame Arbeitsergebnisse die konstruktiv, zielgerichtet und wirkungsvoll in Projekt- und Arbeitsgruppen umgesetzt werden sollen. Da viele Vereine ähnliche Themen haben und vor den gleichen Herausforderungen stehen, geht es dabei auch um eine Förderung der Vernetzung und um die Unterstützung des gegenseitigen Austausches.

Bezirksbürgermeister Rainer Göbel bezeichnete den eingeleiteten Prozess als aktive Bürgerbeteiligung, der die Demokratie fördert und ermunterte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die Chance der Neuausrichtung zum Wohle des Gemeinwesens im Stadtbezirk mit seinen drei Stadtteilen einzutreten. Er lobte die Bereitschaft zur Veränderung und hob die unschätzbar wertvollen Ressourcen, die die Arbeitsgemeinschaften zu bieten haben, hervor. Er betonte, dass es aus seiner Sicht unabdingbar ist, sich dafür einzusetzen, diese Kräfte zu nutzen und zu bündeln, um „Zukunft“ gemeinsam zu gestalten.

Im Februar wird das dritte und zunächst letzte Treffen dieser Veranstaltungsreihe stattfinden. Tragfähige Ergebnisse sollen dann vorliegen und bereits im Jahr 2019 umgesetzt werden. Wie zukünftig dann weitergeht wird demnächst im Ahlemer Boten und im Westend-Kurier berichtet!